DAS ALPACA

gehört zur Familie der Kamele und stammt aus Peru.  Bereits lange Zeit vor den Inkas wurde das Tier domestiziert und als Lasttier, Fleisch- vor allem aber als Wolllieferant gehalten.  

Das Alpaca wird einmal im Jahr, meist vor Sommerbeginn, geschoren und liefert ca 3 Kg nutzbare Wolle.

DIE ALPACA WOLLE

muss die Alpacas vor starker Hitze sowie vor Kälte schützen. Die Naturfaser ist innen hohl und hat damit einmalige thermische Eigenschaften dh sie isoliert und wärmt. 

Alpaca Wolle hat einen ganz besonderen, seiden schimmernden Glanz und einen geringen Anteil Wollfett, so dass sie auch für Allergiker gut verträglich ist, da sich in der Wolle kaum Bakterien bilden können.

Vor allem die edle Baby Alpaca Wolle fühlt sich auf der Haut weich und geschmeidig an und kratzt nicht. Dies, weil die Fasern sehr fein (kleiner 22,5 Mikron) und die Schuppenstruktur sehr eng ist. 

Baby Alpaka Wolle ist eine Qualitätsbezeichung und heisst nicht,

dass die Wolle von einem jungen (Baby)-Alpaca stammt.